Image

Seit 10 Jahren stehen wir an der Hochschule Rhein-Waal am Niederrhein für eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung junger Menschen aus der ganzen Welt. Wir bieten insgesamt 36 Bachelor- und Masterstudiengänge an den vier interdisziplinären Fakultäten – Technologie und Bionik, Life Sciences, Gesellschaft und Ökonomie sowie Kommunikation und Umwelt. Alle Studiengänge sind wissenschaftlich, anwendungsorientiert und international ausgerichtet und zeichnen sich durch eine hohe Qualität sowie Praxisnähe in Lehre und Forschung aus. 75 Prozent der Studiengänge werden in englischer Sprache gelehrt. Über 7.300 Studierende aus 122 Nationen lernen gemeinsam in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Mehr als 90 Partnerhochschulen in 38 Ländern stehen für die internationale Kooperationsstärke der Hochschule Rhein-Waal. So ist die Hochschule in der EUREGIOn verwurzelt und mit der Welt vernetzt.

Wir suchen im Zentrum für Qualitätsverbesserung in Studium und Lehre am Campus Kamp-Lintfort zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung und besetzen die Position

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für das Qualitätsmanagement in Studium und Lehre, Schwerpunkt internationale Studierende (m/w/d)

Kennziffer 01/ZFQ/21

EG 11 TV-L, befristet bis zum 31.12.2023 gem. § 14 Abs.1 S.2 Nr.1 (TzBfG), Teilzeit mit 75 v.H. der durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer*eines entsprechenden Vollbeschäftigten (vorbehaltlich der Mittelbewilligung)

Bei dem vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW geförderten Projekt handelt es sich um ein Modellprojekt, welches im Rahmen der Qualitätsverbesserung von Studium und Lehre Grundlagen legen soll, um die Integration von internationalen Studierenden zu verbessern und Erfahrungen als Modell für andere Hochschulen im Land nutzbar zu machen. Ziel des Projektes ist es, den Herausforderungen der internationalen Studienanfänger*innen besser zu begegnen und sie für den regionalen und NRW-weiten Arbeitsmarkt frühzeitig und nachhaltig auszubilden und binden zu können.

Ihre Aufgaben:

  • Erhebung und Auswertung von Best Practices der Integration und Unterstützung internationaler Studierender an der Hochschule, mit dem Ziel Erfolgsfaktoren für einen positiven Studienverlauf zu identifizieren
  • Auswertung vorhandener Erhebungen und Evaluationen im Bereich Studium und Lehre, mit Fokus auf internationale Studierende
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung von Erhebungen zur Studiensituation internationaler Studierender, an der Schnittstelle zwischen Hochschulevaluation und akademischem Controlling
  • Mitarbeit an spezifischen Monitorings über den gesamten Student Life Cycle, mit Schwerpunkt internationale Studierende
  • Präsentation und Kommunikation der Ergebnisse in adressatengerechter Form (u. a. für Dekanate, Präsidium, Studiengangleitungen)
  • Systematische Aufbereitung der Erkenntnisse und Erfahrungen in den o. g. Bereichen zur Nutzbarmachung für andere Hochschulen (bspw. durch Publikationen, Mitarbeit an Arbeitskreisen und Tagungsteilnahmen)
  • Mitarbeit bei der Konzeption, dem Aufbau und der Implementierung von Maßnahmen zur Integration internationaler Studierender im Rahmen des Gesamtprojektes „I²“
  • Beiträge zu dem Berichtswesen und der Evaluation im Gesamtprojekt „I²“

  Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelor oder vergleichbar) mit geistes-, sozial-, wirtschafts- oder bildungswissenschaftlichem Schwerpunkt
  • Sehr gute Kenntnisse quantitativer Forschungsmethoden, statistischer Datenauswertung und deren Interpretation
  • Gute Kenntnisse qualitativer Forschungsmethoden und deren Anwendung in kleineren Erhebungen
  • Erfahrung bei der Erstellung von Präsentationen bzw. in der komprimierten Darstellung von Daten
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu konzeptionellem und innovativem Denken sowie zu zielorientiertem und strukturiertem Handeln
  • Kommunikationsstärke, Freude am Netzwerken und Organisationskompetenz
  • Ausgeprägte soziale Kompetenzen sowie sicherer Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen und Stakeholdern
  • Der*die Bewerber*in beherrscht die deutsche Sprache auf C1 Niveau, die englische Sprache auf B1 Niveau gem. GeR.
  • Wünschenswert sind praktische Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit, bevorzugt an einer Hochschule

WAS WIR IHNEN BIETEN

Diversität | Internationalität | Zertifiziert als familiengerechte Hochschule | Telearbeit sowie Home Office | Hochschulsport | Aktive Pause | Kollegiale, offene Arbeitsatmosphäre | Spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet | Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum | Entwicklungsmöglichkeiten

Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter sowie gleichgestellter Bewerber*innen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/jobs und fügen Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse, Qualifikationsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) in einer einzelnen PDF Datei bei.


WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG BIS ZUM 06.05.2021

Image
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung