Image

Seit rund 15 Jahren stehen wir an der Hochschule Rhein-Waal am Niederrhein für eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung junger Menschen aus der ganzen Welt. Wir bieten insgesamt 37 Bachelor- und Masterstudiengänge an den vier interdisziplinären Fakultäten – Technologie und Bionik, Life Sciences, Gesellschaft und Ökonomie sowie Kommunikation und Umwelt. Alle Studiengänge sind wissenschaftlich, anwendungsorientiert und international ausgerichtet und zeichnen sich durch eine hohe Qualität sowie Praxisnähe in Lehre und Forschung aus. 73 Prozent der Studiengänge werden in englischer Sprache gelehrt. Über 6.400 Studierende aus 123 Nationen lernen gemeinsam in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Mehr als 90 Partnerhochschulen in 38 Ländern stehen für die internationale Kooperationsstärke der Hochschule Rhein-Waal. So ist die Hochschule in der EUREGIOn verwurzelt und mit der Welt vernetzt. Im Rahmen des Projekts TransRegINT steht die Hochschule dafür, Wissenstransfer neu zu denken und zusammen mit Forschung und Lehre zukunftsgerichtet weiterzuentwickeln.

An der Hochschule ist zum 01.06.2025 die Stelle des*der

Präsident*in
(Kennziffer 04/P/24)

zu besetzen.

Der*Die Präsident*in vertritt die Hochschule gem. § 18 Abs. 1 HG NRW nach außen und ist nach § 33 Abs. 3 HG NRW Dienstvorgesetzte*r des aus ca. 300 Personen bestehenden wissenschaftlichen Personals.

Gesucht wird eine integrative, kommunikations- und überzeugungsstarke sowie durchsetzungsfähige Persönlichkeit, die sich den Ansprüchen der Hochschule in Forschung und Lehre verpflichtet weiß und die Hochschule nach innen und außen überzeugend repräsentiert.

Sie verfügen über

  • eine abgeschlossene Hochschulausbildung,
  • nachgewiesene Kompetenzen in Forschung und Lehre,
  • eine belegbare mehrjährige Führungs- und Organisationskompetenz, die Sie sich in leitenden Funktionen in der Wissenschaft – bevorzugt im Hochschulbereich – angeeignet haben.

Neben der deutschen beherrschen Sie auch die englische Sprache verhandlungssicher.

Den besonderen Herausforderungen einer jungen Hochschule stellen Sie sich mit großem Engagement. Ihre ausgezeichneten Führungsqualitäten, Ihre Teamfähigkeit und Ihre ausgewiesene Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit nach außen und innen sind im Hinblick auf die Vielfalt der Fachkulturen, die Diversität der Hochschulmitglieder und die Außenbeziehungen der Hochschule von besonderer Bedeutung. Sie tragen durch Mobilisierung der Potenziale in den Fakultäten mit Ideen und Strategien zur Entwicklung der Hochschule, insbesondere im Projekt TransRegINT, bei.

Das Angebot an Studiengängen begleiten Sie unter Berücksichtigung der Gesamtausrichtung der Hochschule und ihrer internationalen Vernetzung. Sie fühlen sich der Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Lehre verpflichtet und besitzen umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Wissenschaftsbetrieb, in der nationalen und internationalen Forschungsförderung sowie Erfahrungen in der Kooperation mit Wirtschaft, Verbänden und Politik.

Der*Die Präsident*in gestaltet in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Präsidium die Zukunft der Hochschule Rhein-Waal.

Der*Die Präsident*in wird für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Die Besoldung erfolgt nach der Besoldungsgruppe W 3 gem. § 32 LBesG NRW zuzüglich einer Funktionszulage. Entsprechend der Bedeutung der Funktion sind weitere Funktions-Leistungsbezüge gemäß § 6 Hochschul-Leistungsbezügeverordnung möglich.

Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen in Führungspositionen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen oder ihnen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX Gleichgestellter wird begrüßt. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter sowie gleichgestellter Bewerber*innen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sofern durch Job-Sharing die (ganztägige) Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Sollten Sie Fragen zum Bewerbungsverfahren haben, können Sie sich gerne an den Vorsitzenden der Findungskommission, Herrn Professor Dr. Aloys Krieg (E-Mail: findungskommission@hochschule-rhein-waal.de) wenden.

Bitte bewerben Sie sich unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/jobs und fügen Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei bei.


WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG BIS EINSCHLIEßLICH 31.03.2024

Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung