Image

Seit über 10 Jahren stehen wir an der Hochschule Rhein-Waal am Niederrhein für eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung junger Menschen aus der ganzen Welt. Wir bieten insgesamt 36 Bachelor- und Masterstudiengänge an den vier interdisziplinären Fakultäten – Technologie und Bionik, Life Sciences, Gesellschaft und Ökonomie sowie Kommunikation und Umwelt. Alle Studiengänge sind wissenschaftlich, anwendungsorientiert und international ausgerichtet und zeichnen sich durch eine hohe Qualität sowie Praxisnähe in Lehre und Forschung aus. 75 Prozent der Studiengänge werden in englischer Sprache gelehrt. Über 7.300 Studierende aus 122 Nationen lernen gemeinsam in einem internationalen und interkulturellen Umfeld. Mehr als 90 Partnerhochschulen in 38 Ländern stehen für die internationale Kooperationsstärke der Hochschule Rhein-Waal. So ist die Hochschule in der EUREGIOn verwurzelt und mit der Welt vernetzt.

Die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus und legt großen Wert auf die interdisziplinäre Verzahnung zwischen Forschung, Unternehmertum und staatlichen Rahmenbedingungen. Sie orientiert sich an den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie z.B. der Energie- und Ressourcenknappheit, der fortschreitenden Transformation hin zu einer digitalen Wissensgesellschaft, Auswirkungen des demographischen Wandels und der Frage nach Wettbewerbsfähigkeit in einer zunehmend globalisierten Welt. 2250 Studierende sind in einem der sechs Bachelorstudiengänge International Relations B.A., International Business and Management B.A., International Taxation and Law B.A., Gender and Diversity B.A., Kindheitspädagogik B.A., Nachhaltiger Tourismus B.A. oder einem der beiden Masterstudiengänge Economics and Finance M.Sc.und Sustainable Development Management M.A. eingeschrieben.

Verstärken Sie unsere Hochschule zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie am Campus Kleve als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Entwicklung und Umsetzung innovativer Blended Learning Konzepte

Kennziffer 07/F3/21

EG 11 TV-L, befristet auf 2 Jahre gem. § 14 Abs.2 (TzBfG), Vollzeit

IHR ZUKÜNFTIGES AUFGABENGEBIET

  • Konzeption, Koordination und organisatorische Umsetzung von innovativen Lehrveranstaltungsformaten in den Bereichen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (insbesondere Personal und Organisation) und Internationales Recht
  • Entwicklung von Blended Learning-Elementen in Absprache mit den Fachprofessor*innen
  • Unterstützung der Lehre sowie bei lehr- und studiumsbezogenen Aktivitäten in den ausgewiesenen Bereichen
  • Beratung und Betreuung der Studierenden in den Fachbereichen
  • Eigenverantwortliche Organisation und Durchführung hochschuldidaktischer Evaluationsforschung zur wissenschaftlich fundierten Qualitätssicherung der Lehre
  • Unterstützung der Fachprofessor*innen bei der Nutzung von eLearning Elementen und Lernplattformen
  • Entwicklung von Disseminationsstrategien, um innovative digital gestützte Lehre nachhaltig und kostenneutral in der Breite der Fakultät zu verankern
  • Zusammenarbeit der e-didaktischen Konzeptentwicklung von Lehrveranstaltungen mit zentralen Stellen der HSRW (bspw. ZfQ und E-Learning Zentrum)

IHRE QUALIFIKATIONEN UND KOMPETENZEN

  • Abgeschlossenes Studium, idealerweise mit Bezug zu Lernpsychologie, Didaktik, Pädagogik, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften
  • Berufspraktische Kenntnisse in den Bereichen der (Hochschul-) Didaktik
  • Sehr gute IT-Kenntnisse sowie Erfahrungen mit Lernplattformen, idealerweise „Moodle“
  • Erfahrungen in der (medien-) didaktischen Konzeption und Umsetzung von E-Learning Elementen sind wünschenswert
  • Konzeptionelles und analytisches Denkvermögen
  • Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache auf C1-Niveau gem. GER
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten

WAS WIR IHNEN BIETEN

Diversität | Internationalität | Zertifiziert als familiengerechte Hochschule | Telearbeit sowie Home Office | Hochschulsport | Aktive Pause | Kollegiale, offene Arbeitsatmosphäre | Spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet | Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum | Entwicklungsmöglichkeiten

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Der Arbeitsvertrag wird befristet gemäß § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG). Demnach ist Voraussetzung für eine Einstellung, dass die Bewerber*innen in der Vergangenheit nicht an der Hochschule Rhein-Waal beschäftigt gewesen sind.

Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter sowie gleichgestellter Bewerber*innen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/jobs und fügen Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse, Qualifikationsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) in einer einzelnen PDF Datei bei.


WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG BIS ZUM 01.12.2021

Image
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung