Die Hochschule Rhein-Waal in Kleve und Kamp-Lintfort bietet Ihnen ein innovatives und internationales Umfeld, verbunden mit hoher Qualität der Lehre in interdisziplinären Bachelor- und Masterstudiengängen, die überwiegend in englischer Sprache gelehrt werden. Sie ist forschungsstark in technischen, naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen. Mehr als 7.000 Studierende haben sich bereits für die Hochschule Rhein-Waal entschieden. Die landschaftlich reizvolle Region Niederrhein liegt in unmittelbarer Nähe des Wirtschaftszentrums Rhein-Ruhr und der Niederlande, aber zugleich im Zentrum Europas.

Die Hochschule hat in der Fakultät Technologie und Bionik am Campus Kleve zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen:

Kennziffer 03/F1/20

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Antriebs- und Automatisierungstechnik
EG 13 TV-L, unbefristet, Vollzeit


Ihre Aufgaben

  • Konzeptionierung und Optimierung sowie Organisation und Durchführung von Übungen und Praktika in den Bereichen Antriebs- und Automatisierungstechnik sowie Grundlagen der Elektrotechnik und Regelungstechnik in unseren Bachelor- und ggf. auch Masterstudiengängen in Absprache mit den Professor*innen
  • Betreuung von Studierendenprojekten und Abschlussarbeiten in den oben genannten Fachgebieten
  • Unterstützung bei der Instandhaltung und sicherheitstechnischen Betreuung der Labore und Anlagen in den oben genannten Fachgebieten sowie bei Beschaffungen
  • Unterstützung in der Forschung in den oben genannten Fachgebieten

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Ingenieurstudium der Elektrotechnik (vorzugsweise der Fachrichtungen „Elektrische Maschinen und Antriebe“ oder „Automatisierungstechnik“) oder eng verwandten Studiengängen
  • Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen mit Bustechnologien (z.B. Bussysteme wie Profibus, Canbus oder Ethercat)
  • Sie verfügen über Programmierkenntnisse in Hochsprachen wie C oder C++ sowie Kenntnisse von Anwendungen wie Matlab/Simulink, Lab View oder Twincat
  • Sie verfügen über Erfahrungen mit der Inbetriebnahme und Fehlersuche an technischen Systemen, gerne in Verbindung mit weiteren praktischen Erfahrungen, dem Vorhandensein von Schaltberechtigungen oder Kenntnissen betreffend des Entwurfs elektrischer Anlagen
  • Sie arbeiten strukturiert und selbstständig
  • Sie verfügen über sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Sie verfügen über gute Deutsch- und Englisch-Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveau B 2 gemäß GeR, Niveau B 1 allenfalls in Verbindung mit einem Learning Agreement zum Erreichen des Niveaus B 2 innerhalb der Probezeit)

Wir bieten

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen, eine Urlaubsregelung über dem Mindesturlaub sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeit zur Telearbeit sowie Homeoffice
  • Nutzung der Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter sowie gleichgestellter Bewerber*innen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 10.07.2020

Footer
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung